Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Betten frei?

Buchen Sie Ihr Hotelzimmer, Ihre Ferienwohnung oder Ihr Ferienhaus online.
Nutzen Sie die Suchfunktion, finden Sie Ihre Wunschunterkunft und buchen Sie online.

Sollten Sie keine entsprechende Unterkunft finden oder das System keine freien Wohnungen anzeigen, rufen Sie uns an.

Wir beraten Sie gerne unter 04331 - 2 11 20.

Die Kirche stammt aus der Zeit kurz nach der Besiedlung des Landes im Mittelalter. Sie wurde als Filiale des Klosters Neumünster gegründet. Es handelt sich um eine Feldsteinkirche, die ca. 1300 mit einem gotischen Backsteinchor versehen wurde. Die zum Kirchspiel gehörenden Gutsbesitzer hatten ihre eigenen Kapellen und Logen. Sie war die der heiligen Katharina von Alexandrien geweiht war eine Wallfahrtskirche mit fünf Vikarien und einem Jahrmarkt am Catharinentag, dem 25. November.

Anschrift: Dorfstr. 1
24259 Westensee

Nach der Reformation wurde der Besitzer des Guts Westensee Patron der Kirche. Nach einem jahrelangen Streit des Westenseer Gutsbesitzers Wilhelm von Rumohr mit den Besitzern der umliegenden Güter Bossee, Deutsch-Nienhof, Emkendorf, Schierensee und Klein Nordsee regelte von 1724 bis 1876 ein vor allem aus allen Gutsbesitzern bestehender Konvent die Belange der Gemeinde. 1879 wurde ein Kirchenvorstand eingesetzt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ursprünglich wurden die adligen Gutsbesitzer auch in der Kirche beigesetzt. Das größte Grabmal ist das des dänischen Feldherrn Daniel Rantzau südlich des Chorbogens

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1753 wurde das Pastorat mit allen Kirchenbüchern durch Brandstiftung vernichtet. Im 1754 von Sonnin errichteten neuen Pastorat war Matthias Claudius 1813 auf der Flucht vor den Franzosen zu Gast.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kirche hat eine lange wechselhafte Geschichte, die eng mit den adligen Gutsbesitzern der umliegenden Gemeinden verbunden ist. Davon, und natürlich zu den baulichen Gegebenheiten der St. Catharinenkirche , kann Dr. Veronika Janssen berichten. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an das Kirchenbüro in Westensee, Telf.: 04305-995942 oder an Frau Dr. Janssen unter 04305 – 9913113

 

 

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Funktionen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für die Bereitstellung von Dienstleistungen, Werbung und Analysen weiter. Weitere Informationen