Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Betten frei?

Buchen Sie Ihr Hotelzimmer, Ihre Ferienwohnung oder Ihr Ferienhaus online.
Nutzen Sie die Suchfunktion, finden Sie Ihre Wunschunterkunft und buchen Sie online.

Sollten Sie keine entsprechende Unterkunft finden oder das System keine freien Wohnungen anzeigen, rufen Sie uns an.

Wir beraten Sie gerne unter 04331 - 2 11 20.

Das Gut Manhagen ist in den Augen Holsteiner Naturschützer ein "Kleinod" und zählt für sie zu den fünf schönsten Orten in ganz Schleswig-Holstein. Für Sie ist dieses Kleinod ein Ort für entspannende und anregende Ferien.

Anschrift: Manhagen 3-7
24631 Langwedel

Ansprechpartner

Telefon: 0 2309 951230
E-Mail: info[at]gut-manhagen.de
Website: http://www.gut-manhagen.de

Das Gut Manhagen liegt mit eigenem See, Wäldern, Feldern und einem denkmalgeschützten Gebäudebestand aus dem 18. bis 20. Jahrhundert im Naturpark Westensee in der Nähe von Kiel und ist der ideale Ausgangspunkt für Wanderungen, Fahrradtouren oder Ausflüge nach Kiel, Hamburg oder Dänemark.

Das "Kleinod" kann man mieten. Hier können Sie an einem Ort der Ruhe und Anregung Ferien in Manhagen machen. Seit dem Frühsommer 2011 sind alle Gebäude an dem traumhaften Ort renoviert - und die schönsten davon können Sie mieten: Das Englische Landhaus direkt am See mti 240 qm Wohnfläche oder eine Wohnung des Fischerhauses (75 bzw. 47 qm), ebenfalls am See gelegen und hinterflossen von einem tatsächlich rauschenden Mühlbach. Beide mit Steg und Badestelle am See. Sie können paddeln, schwimmen, saunabaden, radfahren, wandern, den überaus reizvollen Naturpark Westensee und die Schlei erkunden, die nahe Ostsee besuchen, das geschäftige Kiel mit seiner Förde oder Rendsburg. Der See gehört zum Manhagener Hofgut und ist ansonsten unzugänglich. Sie haben ihn also sozusagen für sich allein.

Auf dem Gut Manhagen wird eine "Landwirtschaft des geringsten Aufwandes" betrieben, bei der es nicht um die Steigerung der Ertragsmengen, sondern um die Senkung des Einsatzes ankommt. Folgerichtig, dass der Auslauf der Wiederkäuer kein werbliches Alibi sondern eine konsequente Nur-Freilandhaltung ist. Diese Haltung bedeutet eine Ersparnis wegen Verzicht auf Kraftfutter und ein großer Gewinn an Fleischqualität als Ergebnis des langen, unforcierten Wachstums. Überall gilt: nur mit den eigenen Ressourcen leben, keine Futterimporte von außerhalb und kein Gülleexport nach draußen. Es gibt hier also ein landwirtschaftliches Experimentierfeld in Richtung einer energieautarken und krisenfesten Land-, Teich-, Fisch- und Waldwirtschaft.

Im Sommer werden eigene landwirtschaftlich, milchwirtschaftlich und fleischwirtschaftlich erzeugte Produkte von höchster Qualität nach den selbst gesetzten Regeln im Hofverkauf frisch verkauft.

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Funktionen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für die Bereitstellung von Dienstleistungen, Werbung und Analysen weiter. Weitere Informationen