Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Betten frei?

Buchen Sie Ihr Hotelzimmer, Ihre Ferienwohnung oder Ihr Ferienhaus online.
Nutzen Sie die Suchfunktion, finden Sie Ihre Wunschunterkunft und buchen Sie online.

Sollten Sie keine entsprechende Unterkunft finden oder das System keine freien Wohnungen anzeigen, rufen Sie uns an.

Wir beraten Sie gerne unter 04331 - 2 11 20.

Marco Neumann, Michael Mischke und Monika Heise

Die Wohnmobilisten sind in Rendsburg und am Nord-Ostsee-Kanal eine stetig wachsende Zielgruppe. Durch die Faszination des Kanals erfreut sich die gesamte Region großer Beliebtheit als Destination für Reisemobiltouristen aus dem gesamten Bundesgebiet. Sie nutzen ihre Mobilität, um zu exponierten Aussichtsplätzen auf den Kanal mit seiner internationalen Schifffahrt zu gelangen oder Radtouren entlang der Wasserstraße zu unternehmen. Das größer werdenden Angebot an attraktiven Stellplätzen mit bedarfsorientierter Infrastruktur lockt Reisemobiltouristen an und fördert den Ruf als „Wohnmobilfreundliche Region“. Inzwischen existieren in der Region 10 Wohnmobil-Stellplätze mit einer Kapazität von rund 300 Stellplätzen. Drei Platzanlagen befinden sich noch im Bau.

Jetzt starten die Platzbetreiber in die gemeinsame Vermarktung ihrer Angebote! Durch die Zusam-menarbeit der Tourist-Information mit der Aktivregion Eider- und Kanalregion Rendsburg und Michael Mischke, dem Ideengeber, kommt es nun zu einer einheitlichen Beschilderung, die den Wohnmobilisten weitere Stellplätze anzeigt. Die Schilder sollen bei Überfüllung eines Platzes den Weg der in der Nähe befindlichen Alternativen aufweisen und für Orientierung sorgen. Die Gäste sollen sich in der wohnmobilfreundlichen Region willkommen und an die Hand genommen fühlen. Auf einen Blick wird ersichtlich, welche Stellplätze mit welcher Ausstattung in unmittelbarer Nähe liegen und meist freien Blick auf den Nord-Ostsee-Kanal haben.

Legt man Tagesausgaben von 50 Euro pro Person und durchschnittlich zwei Personen pro Fahrzeug zu Grunde, werden demzufolge bei 50%iger Auslastung Umsätze in Höhe von rund 5 Mio. Euro im Jahr generiert. Diese Ausgaben stärken die Tourismuswirtschaft insgesamt durch Einnahmen in den Gastronomiebetrieben, im Einzelhandel und nicht zuletzt durch die bessere Auslastung der touristi-schen Infrastruktur wie z.B. Museen, Fahrradverleih etc.

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Funktionen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für die Bereitstellung von Dienstleistungen, Werbung und Analysen weiter. Weitere Informationen